Unsere Hauptaufgabe sehen wir darin, das Kind ganzheitlich in seiner individuellen Entwicklung und Einzigartigkeit anzunehmen und zu stärken. Wir möchten es dahingehend unterstützen, sich als selbstbewusster, sozial denkender und handelnder Mensch in die Gemeinschaft zu integrieren.

Um dies zu erreichen arbeiten wir angelehnt am situationsorientierten Ansatz, wonach aktuelle Bedürfnisse des Kindes aufgegriffen werden und die Themen und Angebote im Kindergartenalltag auf pädagogischen Überlegungen basierend ausgewählt werden. Partizipation, also das Recht der Kinder auf Beteiligung, ist ein wesentlicher Schlüssel für Bildung und Demokratie und ist uns daher sehr wichtig.

Die Kinder binden wir altersentsprechend in Entscheidungs- und Gestaltungsprozesse ein und überlassen Ihnen weit möglichst die freie Wahl der Spielpartner und Beschäftigungsangebote. Auch ein „Nein“ ist durchaus erlaubt und sogar erwünscht. Durch die Auseinandersetzung mit eigenen Wünschen und den Bedürfnissen der Anderen lernen die Kinder, sich in der Gemeinschaft zurecht zu finden und auf wertschätzende, sozialverträgliche Weise zu denken und zu handeln.

Eine ausführliche Information unserer pädagogischen Arbeit finden Sie in unserer Konzeption.